Achtelfinale

 

K(l)eine Überraschung im Pokal:

Vier Damen-Teams lösen das Ticket für das „LOTTO Hamburg Pokal Final 4“. Die Herren müssen noch eine Extra-Pokalrunde drehen

 

Hamburg - 06.10.2015  Am 16. und 17. April 2015 steigt das „LOTTO Hamburg Pokal Final 4“ in der Sporthalle Wandsbek. Für diesen Event haben sich am vergangenen Wochenende bereits vier Hamburger Damen-Teams qualifiziert.

Etwas überraschend setzten sich dabei die Ladies des Ahrensburger TSV gegen die erste Vertretung des SC Rist Wedel mit 61:51 durch. Auch das zweite Wedeler Damen-Team zog bei der 39:99-Niederlage gegen den Eimsbütteler TV den Kürzeren. Somit ist im nächsten Jahr keine Wedeler Damen-Mannschaft unter den Halbfinalisten. Dafür hatten die Pokalverteidigerinnen der BG Hamburg West keine Mühe mit den Damen des Walddörfer SV. Nur 10 Punkte gestatteten die Korbjägerinnen aus Hamburgs Westen ihren Kontrahentinnen aus dem Nordosten Hamburgs. Am Ende siegte die BG West mit 97:10! Einen ähnlich starken Auftritt legte die Vertretung der SG Harburg Baskets auf’s Parkett. Mit 104:41 wiesen sie im Hamburg-Süd-Duell die Damen von Blau-Weiss Buchholz in die Schranken.

Bei den Herren standen am 3. und 4. Oktober acht Pokal-Partien auf dem Programm. Dabei konnten alle Favoriten ihre Spiele erfolgreich gestalten. Pokalverteidiger BG Hamburg West mühte sich nach einem Vier-Punkte-Rückstand zur Halbzeit (21:25) noch zu einem 60:48-Erfolg über den Eimsbütteler TV. Auch Geheimfavorit Blau-Weiss Ellas konnte sich gegen den klassenhöheren Altonaer TSV mit 46:31 durchsetzen und ist damit der einzige Bezirksliga-Vertreter in der Runde der letzten Acht. Die Männer der Hausbruch-Neugrabener TS, ebenfalls aus der Bezirksliga, mussten sich der regionalligaerfahrenen Mannschaft der TSG Bergedorf mit 63:100 geschlagen geben. 

Mit einem sicheren 60:45-Sieg über den SC Ottensen 2 wahrte die zweite Mannschaft des SC Rist Wedel ihre Chance auf das Erreichen des „LOTTO Hamburg Pokal Final 4“.

Die weiteren Ergebnisse:

SC Ottensen (1) - Eimsbütteler TV (2) 77 : 58

Bramfelder SV (1) – BC Hamburg (1) 90 : 52

Blau-Weiss Buchholz (1) - Altrahlstedter MTV 47 :  86

SG Harburg Baskets (1) – TV Gut Heil Billstedt (1) 54 : 96

 

Am 21.02. 2016 steht dann das Pokal-Viertelfinale auf dem Programm. Alle Spiele finden in der Halle des Gymnasium Bornbrook statt (Beginn 13:30 Uhr). 

PM_20151006_K(l)eine Überraschung im Pokal

PM_20150930_Das Wochenende der Wahrheit