3×3 – Team Hamburg bei den “Finals” in Berlin dabei!

Am Wochenende 4.-6.06.2021 fanden in Berlin die “Finals” statt. Die Veranstaltung, bei der mehrere deutsche Finals gleichzeitig in Berlin und in der Metropolregion Rhein-Ruhr stattfanden, umfasste auch die 3×3 Champions Trophy. Es wurde in den Kategorien U18 und Damen/Herren gespielt.  Jeweils ein weibliches und männliches U18 Team schickte der Hamburger Basketball Verband an den Start. Das Jungen Team bestand aus Finn Mohl (RIST), Janik Harbeck (Towers), Laurenz Wulf (Towers) und Yann-Donel Mbodjé (RIST). Für die Mädchen traten an Carlotta Arlt (BG West/RIST WNBL), Genevive Wedemeyer (ohne Verein), Marlene Schuncke (RIST) und Mathilda Hähner (RIST). Während die Jungs gleich zum Auftakt am Freitag gegen das Team Konstanz (Nationalteam) antreten musste und deutlich mit 22-7 verloren, machten die Mädchen es spannend.  Ihr Auftaktspiel, bei 29 Grad in der knallheissen Berliner Sonne, verloren sie nur knapp mit 15-13 in der Verlängerung gegen die das Team Saarland. Im entscheidenen 2.Spiel ging es dann schon um Alles: Viertelfinale oder Turnierende. Die Jungs mussten sich gegen Sachsen leider mit 19-13 geschlagen geben. Die Mädchen dagegen kamen kampflos weiter, da sich zwei Spielerinnen des Gegners (Hessen) im 1.Spiel verletzten. Im 1/4 Finale war dann allerdings auch für die W18 das Turnier beendet, da man gegen die Nationalmannschaft 03 (unter dem Namen Frankfurt am Start)nach einem guten Auftakt (2-2) keine Chance hatte. Mit 21-6 endete die Partie dann auch schon knapp vor Ablauf der 10 Minuten Spielzeit.

Das Mädchen 3×3 Team Hamburg

Alles im allen war es eine tolle Erfahrung für die Spieler*innen, die zum Teil ihr erstes 3×3 Turnier gespielt haben. Leider fand auch dieses Turnier ohne Zuschauer statt, so dass es etwas an Atmosphäre fehlte.