Jugendspielbetrieb

HAMBURGER MEISTERschaften

Hamburger Meisterschaften 2023 / Sporthalle CFSU/CSFO 25./26.02.2023


Auszug aus den Ausschreibungen:

Punkt 2.3.3.

Das stattfindende Turnier um die Hamburger Meisterschaft, dass zum Erwerb der Teilnahmeberechtigung an den weiterführenden Meisterschaften führt, sofern kein gesondertes QRLN-Turnier gespielt wird, ist kein eigener Wettbewerb.

Die Endrunden um die Hamburger Meisterschaft der U14 bis U18 sollen als gemeinsame Veranstaltung an einem Wochenende stattfinden.

Die Endrunden um die Hamburger Meisterschaft der U12 sollen als gemeinsame Veranstaltung an einem Wochenende stattfinden.

Es handelt sich um einen Mannschaftswettbewerb, d.h. jeder Verein kann unter Beachtung der diesbezüglichen Regelungen mit mehr als einer Mannschaft an diesem teilnehmen. Jeder Verein kann sich jedoch nur mit einem Team für die weiterführenden Meisterschaften oder Pokalwettbewerb qualifizieren, selbst wenn er sich nach der Abschlusstabelle des Turniers nominell mit zwei Mannschaften qualifiziert haben sollte. Ein etwaig erworbenes Teilnahmerecht geht an den Tabellennächsten weiter, die Regelung des § 29 Abs. 4 DBB-SO findet keine Anwendung. Grund für diese Regelung ist, dass die weiterführenden Meisterschaften ebenfalls Vereinsmeisterschaften sind.

Teilnahmeberechtigt sind die ersten vier Mannschaften der Abschlusstabelle. In der M12 sind die ersten sechs Mannschaften der Abschlusstabelle teilnahmeberechtigt.

Der Einsatz von Spielern mit Sonderteilnahmeberechtigung ist zulässig. Ein Einsatz von Spielern mit einer Rückwechsel-Doppellizenz für die weiterführenden Meisterschaften ist beim Gastverein nicht zulässig.

Die Halbfinalspiele finden nach der Gruppeneinteilung 1 – 4 und 2 – 3 beim Final-Four-Modus statt. Es handelt sich um Vollspiele. Die Gewinner der beiden Halbfinalspiele tragen in einem Vollzeitspiel das Finale aus. In der M12 findet vor dem Halbfinale noch eine Gruppenphase mit zwei Gruppen á 3 Mannschaften statt: 1: 1/4/5 und 2: 2/3/6.

Platz 1 der normalen Punktspielrunde der LR U14, U16 und U18 erhalten das Startrecht als Hamburg 1 für die weiterführenden Meisterschaften (RL-Qualifikationsturnier der LV2). Als Hamburg 2 nimmt der Sieger der Hamburger Meisterschaft an den weiterführenden Meisterschaften teil. Ist dies der Sieger der normalen Punktspielrunde, so geht das Anrecht auf den unterlegenen Finalisten über.

Sollten keine Hamburger Meisterschaften gespielt werden können, werden die Mannschaften für die weiterführenden Meisterschaften auf Basis der Ergebnis-Tabelle vom Jugendausschuss benannt.

Nimmt ein Verein mit zwei Mannschaften in einer Altersklasse am Meisterschaftsturnier teil, so gilt oben genannte Regelung. Bei Zurückziehung vor dem Meisterschaftsturnier, aber nach dem 31.01. (Stichtag), erlöschen alle Teilnahmeberechtigungen der Spieler der zurückgezogenen Mannschaft. Die Spieler dürfen für diese Saison nicht mehr im Wettbewerb der verbleibenden Mannschaft in ihrer Altersklasse aushelfen.

2.3.4     In der Leistungsrunde der W18 findet keine Endrunde um die Hamburger Meisterschaft statt. Die erstplatzierte Mannschaft nach Ende der Hauptrunde ist Hamburger Meister und nimmt als Hamburg 1 an den weiterführenden Meisterschaften teil. Die zweitplatzierte Mannschaft nimmt als Hamburg 2 an den weiterführenden Meisterschaften teil.

Hamburger Meisterschaften Fotos

Mehr Fotos zur Hamburger Meisterschaft 2022 von Manningeaux !

Alle Bilder copyright@Manningeaux

Link zu den Bildern: https://www.picdrop.com/f.a.manningeaux/8qmad5xbny